Auf Anordnung der Bayerischen Staatsregierung sind ab Montag, 16.03.2020 bis Sonntag, 19.04.2020 zur Verminderung der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) alle Kindertagesstätten geschlossen. Das bedeutet, dass keine Kinder in den gemeindlichen Kindertagesstätten ("Wurzelkinder" Rimsting und Haus für Kinder Greimharting) betreut werden dürfen. In ganz eingeschränkten Ausnahmefällen, die ebenfalls durch die Staatsregierung vorgegeben sind, wird eine Notgruppe eingerichtet.

Hierzu folgende Zusammenfassung aus der Pressekonferenz und Information des Landratsamtes Rosenheim:

Notbetreuungen werden für Kinder folgender Zielgruppen eingerichtet:

  • Eltern, besonders Alleinerziehende, aus den Berufsfeldern der medizinischen Versorgung, der Pflegedienste, der Senioren- und Behindertenarbeit
  • Eltern, besonders Alleinerziehende, aus den Bereich der Polizei und weiterer Sicherheitsbehörden
  • Eltern, besonders Alleinerziehende, der Öffentlichen Sicherheit wie Hilfsdienste, THW, Katastrophenschutz, etc.

Appelativ wurde auf selbstorganisierte Betreuungen in Form von nachbarschaftlicher Unterstützung im häuslichen Kontext vom Sozialministerium hingewiesen.

Die Vertreter der Pressekonferenz gehen davon aus, dass in Familien mit zwei verfügbaren Elternteilen eine Betreuung innerhalb des Systems der Familie sichergestellt werden muss.

Um den Schutz der älteren Bevölkerung sicherzustellen, wird von einer Betreuung durch die Großeltern abgeraten.

Allgemeinverfügungen zu den Vorgaben sind im Laufe des Tages auf den Startseiten des Sozialministeriums sowie des Kultusministeriums zu finden.

Zusatzinformation