Abwasser- und Umweltzweckverband

Abwasserundumweltverbandlogo

Im Dezember 1978 haben die Chiemseegemeinden die Initiative ergriffen und den Abwasserzweckverband zur Reinhaltung des Chiemsees (AZV) mit Sitz in der Gemeinde Rimsting - zunächst als Planungsverband - gegründet. Ziel war die Errichtung einer Ringkanalisation um den Chiemsee und einer Gemeinschaftskläranlage als ein Jahrhundertbauwerk des Gewässerschutzes für den 80 km² großen See. Längere Zeit wurde mit der Suche nach einem geeigneten Standort für diese Kläranlage verbracht. Letztlich wurde der Standort in Stiedering, Gemeinde Rimsting, mit Ableitung des gereinigten Abwassers in den Inn gewählt.

Zusatzinformation