Foto Bürgermeister Josef MayerLiebe Rimstingerinnen und Rimstinger!

Schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu.
Im Rückblick auf dieses Jahr kann und darf ich feststellen, es war eine gute Zeit, in der wir wieder vieles geschafft haben.
Neben der Erfüllung unserer Pflichtaufgaben haben wir auch wieder viele freiwillige Leistungen erbringen können.
Im Besonderen ist dies unser Kommunaler Wohnungsbau; an der Greimhartinger Straße entsteht derzeit ein 9-Familienhaus mit Wohnungen für einkommensschwächere Personen. Das Gebäude wird im Frühjahr bezugsfertig sein und wir konnten damit das Grundstück der ehemaligen Turnhalle einer sehr sinnvollen Nutzung zuführen.

Natürlich ist dadurch unsere Pro-Kopf-Verschuldung gestiegen (von 333 € auf 513 €), aber das Projekt rechnet sich durch die umfassende staatliche Förderung und die Miet-Einnahmen letztlich selbst. Unter Berücksichtigung dieser Tatsache liegt die Pro-Kopf-Verschuldung rechnerisch bei 308 €, ist also stabil.

Insgesamt ist die Finanzlage sehr gut, so dass wir auch schon weitere Zukunftspläne schmieden.

Es wird überlegt, einen Anbau an die Kinderkrippe zu errichten, so dass wir eine weitere Gruppe für unsere kleinsten Mitbürger einrichten können. Ebenso wird intensiv über die Schulkinder-Mittagsbetreuung nachgedacht. Hier steht im Raum, östlich unserer neuen Sporthalle ein Gebäude zu errichten, das neben der Betreuung der Kinder auch die Unterbringung der Bücherei und ein öffentliches WC beinhaltet. Beides braucht noch Überlegung, zumal die Höhe der staatlichen Zuschüsse zu wünschen übrig lässt - aber wir bleiben dran.

Ganz konkret planen wir, über den Winter den Kiosk an der Strandanlage in Westernach zu erneuern. Ein Teilabbruch mit erweitertem Ersatzbau ist in Vorbereitung.

Ein ganz besonderes Anliegen ist es mir auch dieses Jahr wieder, Danke zu sagen. Danke für alles, was unsere Bürger, Vereine und Organisationen das ganze Jahr leisten, um unser Dorf zusammenzuhalten.

Ein aufrichtiges Vergelt’s Gott an jeden Einzelnen! Vor allem auch an diejenigen, die im Stillen wirken, ohne Aufhebens und ohne große Außenwirkung.

Ein herzlicher Dank auch an unsere Gemeinderätinnen und Gemeinderäte, die sich durch Engagement und konstruktive Zusammenarbeit auszeichnen und auch an alle Bediensteten der Gemeinde, die effektiv und zuverlässig zugunsten unseres Gemeinwesens arbeiten.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen eine schöne Adventszeit, mit echter Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

Lassen Sie nicht Stress und Hektik die Oberhand gewinnen, sondern verbringen Sie viel Zeit mit lieben Menschen und denken Sie an diejenigen, denen es nicht so gut geht wie uns!

Auch unseren Gästen wünsche ich einen schönen, erholsamen und genussvollen Aufenthalt in Rimsting!

Ihr
Josef Mayer,
1. Bürgermeister

Zusatzinformation