Foto Bürgermeister Josef MayerLiebe Rimstingerinnen und Rimstinger!         

Endlich – die Sommerferien haben begonnen und auch viele Erwachsene freuen sich auf ihren Urlaub! Egal ob länger oder nur kurz, egal ob in unserer schönen Heimat oder im Ausland –genießen Sie die Sommertage und verbringen Sie viel Zeit mit ihren Familien und Freunden!

Für unsere Kinder haben wir wieder ein umfangreiches Ferienprogramm auf die Füße gestellt – und mit „wir“ meine ich in diesem Fall zu allererst die vielen Veranstalter, egal ob Privatpersonen, Vereine, Organisationen oder Firmen, aber auch die Mitarbeiter im Rathaus, die das Programmheft entwickelt und die Anmeldeformalitäten erledigen. Ein herzliches Dankeschön an alle, die hier mithelfen!

Ich wünsche an dieser Stelle allen Kindern erlebnisreiche und fröhliche Tage beim Ferienprogramm, den Eltern währenddessen einen schönen freien Tag und den Betreuern einen angenehmen und unfallfreien Verlauf der Programmpunkte.


In der Gemeinde wird auch in den Sommerferien fleißig gearbeitet:
Im August des letzten Jahres habe ich hier berichtet, dass die Gemeinde Rimsting im Sonderförderprogramm des Staates für Schulinfrastruktur aufgenommen wurde und wir  für den Neubau eines Gebäudes zur Schulkindermittagsbetreuung, für die Bücherei und ein öffentliches WC eine Förderung von 515.000,-- € erhalten wird. Inzwischen haben wir einen weiteren Staatszuschuss aus FAG-Mitteln beantragt und sind guter Hoffnung auch hier Gelder zu erhalten.
Das wichtigste aber: ein Jahr später hat der Bau begonnen und wenn alles gut läuft können wir in der Augustausgabe des nächsten Jahres über die Fertigstellung berichten, so zumindest ist es geplant.


Der Erweiterungsbau der Kinderkrippe an der Nordstraße läuft im Zeitplan. Hier soll im Januar 2020 die dritte Krippengruppe einziehen.


Ich darf an dieser Stelle auch schon einen kleinen Blick in den Herbst werfen. Die Rimstinger Feuerwehr feiert von Freitag, 20. September bis Sonntag, 22. September 2019 ihr 150-jähriges Bestehen. Gleichzeitig wird am Festsonntag auch das neue Einsatzfahrzeug gesegnet.


150 Jahre im Dienst der Mitmenschen – ein guter Grund zum Feiern. Wir alle können schneller als wir glauben in die Situation kommen, die Feuerwehr zu brauchen. Die Aufgaben gehen heute weit über den Brandschutz hinaus; die technische Hilfeleistung bei Unfällen oder bei
Hochwasserereignissen nimmt stets zu. Jeder der Hilfe braucht ist froh, wenn die freiwillig tätigen Frauen und Männer zu jeder Tages- und Nachtzeit einsatzbereit sind.
Zeigen Sie der Feuerwehr Ihre Anerkennung, indem sie die Festveranstaltungen besuchen!

Mein Dank gilt bereits heute all denen, die das Fest vorbereiten, durchführen und - in welcher Form auch immer - unterstützen.


Wie Sie schon in der Tagespresse lesen konnten, werde ich bei der Kommunalwahl 2020 nicht
mehr zur Wahl stehen und mein Amt als Bürgermeister nach 12 Jahren beenden. Sicher mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Es waren 12 gute Jahre in denen viel bewegt werden konnte und in denen ich mit großer Freude meine Aufgaben wahrgenommen habe. Trotzdem werde ich mich in den Ruhestand verabschieden und den Platz für einen neuen Amtsinhaber räumen.


Abschließend wünsche ich Ihnen allen – Einheimischen wie Gästen - schöne,  genussvolle und sonnige Sommerwochen!


Ihr
Josef Mayer,
1. Bürgermeister

Ich hoffe Sie alle haben diesen Traumsommer, der inzwischen von Mai bis September andauert,  genossen und Ihre Freizeit, Urlaubs- und Ferientage zum Auftanken genutzt.

Inzwischen hat die meisten von uns der schulische und berufliche Alltag wieder eingeholt.

Mein ganz besonderer Gruß gilt an dieser Stelle unseren Erstklässlern und deren Eltern.

Seit 11. September hat ein neuer Lebensabschnitt begonnen und ich hoffe sehr, die Kinder fühlen sich in unserer Grundschule wohl und die Eltern wissen, dass Sie dort gut betreut werden. Mein Dank gilt hier auch dem engagierten Lehrerteam!

Ein Blick zurück auf die Ferienzeit sei mir noch gestattet.

Wir hatten wieder ein tolles Ferienprogramm für unsere Kinder mit vielen Angeboten, die gerne angenommen wurden. Das ist nur möglich, weil sich so viele ehrenamtlich engagieren und die Programmpunkte organisieren und betreuen. Ein herzlicher Dank an alle Beteiligten!

Gleich zu Beginn der Sommerferien war wieder eine Gruppe von Grundschülern in unserer Partnergemeinde in Sukoro. Kinder und Betreuer waren wieder begeistert von den Eindrücken und Erlebnissen in Ungarn. Dieser Kontakt der jungen Menschen über die Grenzen hinweg ist sehr wertvoll; für nächstes Jahr haben wir die Kinder aus Sukoro wieder nach Rimsting eingeladen. Ich hoffe unsere Vereine und Organisationen unterstützen uns wieder, wenn es an die Programmgestaltung geht.

Der Gemeinderat hat seine erste Sitzung nach der Sommerpause auch bereits absolviert;

im Rathaus laufen die Vorbereitungen für die bevorstehende Landtags- und Bezirkswahl und auch in allen anderen Einrichtungen wird wieder fleißig gearbeitet.

Die laufenden großen Projekte – Erweiterung der Kinderkrippe in der Nordstraße und Neubau der Schulkindermittagsbetreuung / Bücherei / Öffentliches WC – befinden sich in der Planungsphase.

Möchten Sie noch mehr darüber erfahren, was die Gemeinde sonst noch bewegt, was wir dieses Jahr geschafft haben und für die Zukunft planen?

Dann kommen Sie zur diesjährigen Bürgerversammlung, am Freitag, 26. Oktober 2018 um 20 Uhr in den im Rimstinger Gemeindesaal. Ich lade Sie ganz herzlich dazu ein. Neben meinem Rechenschaftsbericht haben Sie natürlich auch wieder die Gelegenheit Fragen zu stellen oder Anregungen vorzubringen.

Am 06. Oktober 2018 findet auf dem Rathaus-Vorplatz und im Stadel der Familie Friedrich wieder

der Herbstmarkt statt. Kommen Sie vorbei und genießen Sie das kulinarische Angebot und die Einkaufsangebote unserer heimischen Anbieter!

Am 06. November 2018 wird in Greimharting wieder der Leonhardiritt stattfinden.  Ich lade Sie alle herzlich ein, an dieser schönen Veranstaltung teilzunehmen, die gelebtes Brauchtum zeigt, ohne ein großes Event sein zu wollen.

Und dann noch ein Blick ganz weit voraus – und doch wird es schnell wieder so weit sein.

Der inzwischen schon fast berühmte Weihnachtsmarkt auf dem Rathausvorplatz und im benachbarten Stadl der Familie Friedrich (Stoahuber) öffnet am zweiten Adventswochenende (Freitag, 07. bis Sonntag, 09. Dezember 2018) seine Tore.

Kommen Sie vorbei, genießen sie im Kreis vieler Rimstinger ein paar stimmungsvolle und schöne Stunden im Advent bei kulinarischen Genüssen und vielen Einkaufsmöglichkeiten.

Abschließend wünsche ich Ihnen allen eine gute Zeit und einen schönen Herbst mit hoffentlich noch vielen sonnigen Tagen!

Zusatzinformation